Die Konzerte der Saison 2022/23

9. Oktober 2022 um 18 Uhr
Für diese Veranstaltung gelten die Konzertpreise:
Normalpreis: 15€
Ermäßigt: 9,5€

Kathak  Tanz und Indische Klassische Musik
Ein Abend  klangfarbenfroh und gestenreich  gefüllt mit vielfältigen Geschichten der indischen Mythologie. Fließende Bewegungen und virtuose Beinarbeit der international bekannten Tänzerin Kaveri Sageder im Dialog mit den Klängen der Sarod gespielt von Swarnendu Madal und den spannenden Tabla-Rhythmen von Ashis Paul.

Swarnendu Mandal: Sarod
Ashis Paul: Tabla
Kaveri Sageder: Kathak


Das Konzert findet mit freundlicher Unterstützung der Indischen Botschaft, 
in Kooperation mit dem Verein Sadhana statt. 

Grafik: Köhler WD

6. November 2022 um 19:30 Uhr

Texte über Friedenssehnsucht und die Zerrissenheit der menschlichen Seele

Georg Baum, vielen bekannt als Komponist und einfühlsamer Harfenist, präsentiert an diesem Abend des duo harp&word gemeinsam mit Walter Gellert zum ersten Mal einem öffentlichen Publikum eine weitere, eindrückliche Facette seines künstlerischen Schaffens: Den Autor Georg Baum.

Seine Lyrik erschafft starke Bilderwelten. Mit neuen Wortkreationen und Wortspielen, die alltägliche Begriffe in ein gänzlich anderes Licht stellen, entlockt er diesen ihre meist unbedachten Geheimnisse. Durch die direkten, manchmal wortgewaltigen, manchmal stillen Einstiege, den Rhythmus der Sprache und der fühlbar geführten Sprachmelodie werden Lesende und Hörende ganz persönlich angesprochen und finden sich, unmittelbar berührt, bewegt, "mit genommen", im Jetzt seiner Szenerie.

Seine Musik entspringt immer dem Augenblick, egal, ob es sich tatsächlich um eine Live-Improvisation handelt, oder eine ausgefeilte Komposition, an deren Beginn der Entstehung eine spontane musikalische Idee, oder eine Improvisation steht.

Georg Baum: Musik, Lyrik, Harfe
Walter Gellert: Wort

29. Jänner 2023 um 19:30 Uhr

Eine Schauspielerin und Sängerin mit kolumbianischen Wurzeln, aber heimisch und bekannt in Österreich. So weit, so schön. Was aber, wenn es umgekehrt gekommen wäre? Diese Frage stellt sich öfter, als man denkt, wenn zwei Seelen in einer Brust wohnen. Vielleicht hätte man ja ... vielleicht könnte man auch ... vielleicht sollte man noch ... vielleicht aber auch einfach nur woanders?
Das berühmte „Was wäre, wenn ...“ zu allen Zeiten und Gelegenheiten ein interessantes Gedankenspiel, ist manchmal hilfreich, manchmal hinderlich – als Motto für ein musikalisches Soloprogramm, aber vor allem unglaublich unterhaltsam.

Südamerikanische Rhythmen und cooler Swing – ein abwechslungsreiches Musikprogramm, eine augenzwinkernde Autobiografie, eine ironische Lebens-Zwischenbilanz, eine liebevoll-boshafte Abrechnung mit dem Künstlerdasein und eine sehnsuchtsvolle Hommage an eine zweite Heimat. Pia Baresch widmet sich in ihrem Programm den südamerikanischen Liedern ihrer zweiten Heimat und schlägt mit deutschen Texten von Alexander Kuchinka eine Brücke zwischen den zwei Welten, in denen sie aufgewachsen ist.

Pia Baresch: Gesang
Bernhard Krinner: Gitarre

Foto: Bernd Brundert

4. Dezember 2022 um 19:30 Uhr

Sur o Seda / Wind & Strings
Was passiert, wenn die indische Bansuri auf die persische Santur trifft? Rina Killmeyer (A) und Elnaz Mohammadzadeh (IRN) begeben sich auf diese musikalische Reise. Mittels Improvisation wird versucht, die Musikstile dieser beiden großen Kulturen zu verbinden, aber auch neue Perspektiven zu erforschen und erlebbar zu machen.

Rina Killmeyer: Bansuri
Elnaz Mohammadzadeh: Santur

Das Konzert findet in Kooperation mit dem Verein Raga statt. 

Foto: Andreas Langeder/Eric Foto

11. Dezember 2022 um 19:30 Uhr

A Christkindliches Vokaldivertissement
Wanns dumper wird, kuschelt sich der Mensch gern in sein Kunstpelz und flaniert zum Adventmarkt, man will ja allerhand Kitsch ergattern, Maroni schälen und Glühwein verkosten.
Und weil das Wienerherz bekanntlich ein goldenes Gehör hat und auf Grant, Charme und Hamur steht, dürfen dazu Aschanti nicht fehlen!

Doris Schillein: Sopran
Leni Lust: Sopran
Ursula Gerstbach: Alt
Franz Alexander: Bass

Foto: Feelimage/Matern, Picsart: Leni Lust

26. Februar 2023 um 19.30 Uhr

Tradition und Innovation.
Komposition und Improvisation.
Brillanz und Emotion.
Freud und Leid.
Pose und Bewegung.
Reife und Frische.
Klang und Stille.

Einfach Flamenco von Heute!

Mitra Rahimi: Tanz
Dario Piga: Gitarre
Jelena La Granaina: Gesang
Alexander Vounelakos: Klavier
Sabine La Canelita: Palmas

Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit „Peña Flamenca La Granaina Wien“ statt.

1. – 11. März 2023
um 19:30 Uhr

Theatermacher*innen wechseln die Spur und zeigen ihr musikalisches Talent. Zum achtzehnten Mal geht im März das etwas andere Festival über die Bühne: Schauspieler*innen, Bühnenbildner*innen und Regisseur*innen präsentieren ihre Musikprogramme. Und die Bandbreite ist enorm – von ernst bis witzig, in Bands oder Solo, als Erfüllung eines Traums oder nur als Garagenspaß zum Abschalten.
Eines jedoch haben alle Theatraliker*innen gemeinsam: enormes Unterhaltungspotenzial!
Programmiert von Gordana Crnko

Grafik: Köhler WD
Spielplan Januar 2022