Theater Drachengasse  Bar&Co
THEATER & SCHULE

2018/2019 Kooperation BS für Verwaltungsberufe und Theater Drachengasse ICH MUSS DIR ETWAS SAGEN

2018/2019 Kooperation BS für Verwaltungsberufe und Theater Drachengasse ICH MUSS DIR ETWAS SAGEN
Foto: Theater Drachengasse

Die Berufsschule für Verwaltungsberufe und das Theater Drachengasse können bereits auf sieben erfolgreiche Theaterproduktionen zurückblicken. Diese langjährige Kooperation wollen wir auch im Schuljahr 2018/19 mit diesem Theaterprojekt fortsetzen.

Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen die Schüler*innen der Klasse 1i, Lehrlinge des Kuratoriums der Wiener Pensionisten-Wohnhäuser. Ausgehend von den guten Erfahrungen aus dem letzten Theaterprojekt Sanftes oder hartes Bussi?, wird sich auch dieses Projekt dem Thema Sprache widmen. Es wird den Schüler*innen nicht nur der Einblick in die künstlerische Arbeit ermöglicht, sondern auch in die Arbeiten, die hinter einer Theaterproduktion stehen (z.B. Konzeption, Budget, Protokoll, Dokumentation, Produktionsleitung, Programmheft, Regieassistenz, Musik, Requisite, Kostüm, Bühne). Duch bewusst eingesetzte Sprache wird der Umgang im Team und die damit ver-bundenen Regeln spielerisch erlernt und geübt. Darüber hinaus wird bei den Jugendlichen die Neugierde auf und der Spaß an Kultur geweckt.

Zunächst werden die Schüler*innen gebeten, sich dem Theater / Kulturpartner anhand eines
Fragebogens kurz vorzustellen und eine kurze Szene/Dialog für das Projekt zu schreiben. Anhand der Thematiken und Form dieser Szenen werden dann Szenen aus der klassischen oder zeit-genössischen Dramatik ausgesucht und an diesen Szenen und Themen weiter gearbeitet. Die Schüler*innen übertragen die Situation in ihre eigene Sprache und Lebenswelt. Schließlich folgen dann die Proben dieser Szenen und die Zusammensetzung zu einer Theateraufführung. Hierfür wird das "Vokabular" der Spieler*innen, um Körper, Vorgänge, Position im Raum, Sprechweise und Requisiten erweitert. Die Methode der "Übersetzung" in ihre eigene Sprache hat im letzten Jahr für das Theater Drachengasse, aber auch für die Schüler*innen sehr gut funktioniert und ermöglicht ihnen ihre eigene Sprache bewusster einzusetzen, aber auch sich mit zunächst fremden Arten, Dinge auszudrücken auseinander zu setzen. Das Projekt bringt ihnen somit die Diversität von Sprache und Ausdrucksmöglichkeiten näher.

Deshalb soll diese Methode in weiteren Projekten ausgebaut und vertieft werden. Sie scheint ein
möglicher Weg zu sein, die Hürde dieser Schüler*innen, die häufig Theater gegenüber besteht zu
überwinden. Auch weil sie feststellen, dass Verstehen auch ein längerer Prozess sein kann.
 

Teilnehmer*innen: 14 Schüler*innen der 1i, der BS für Verwaltungsberufe
Pädagoginnen: Dipl.Päd. Ingrid Schwarz, MA, Brigitte Ammer-Weis BEd
Künstlerische Leitung: Sandra Schüddekopf
Projektorganisation: Kathrin Kukelka-Lebisch

Präsentation im Wiener Pensionisten-Wohnhaus Rudolfsheim
13. Juni 2019, interne Veranstaltung

Präsentation im Festsaal der AK, Verabschiedung der 3. Berufsschulklassen
24. Juni 2019, Veranstaltung BS für Verwaltungsberufe

Abschlusspräsentation im Theater Drachengasse, Bar&Co
27. Juni 2019 um 14 Uhr Eintritt frei, Anmeldung erbeten.

Teilnahme am KUS Projektwettbewerb 2019

Infos und Anmeldung: Kathrin Kukelka-Lebisch, 01/512 13 54
kathrin.kukelka-lebisch@drachengasse.at

Dieses Projekt wurde von einer Fachjury im Rahmen der österreichweiten Initiative „culture connected“ mit 159 weiteren Projekten für eine finanzielle Unterstützung im Schuljahr 2018/19 ausgewählt. „culture connected“ wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt und von KulturKontakt Austria beratend und organisatorisch begleitet. Die Initiative fördert Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kultureinrichtungen zu allen Themen von Kunst und Kultur und eröffnet beiden Partner/innen neue Sichtweisen.

Drucken Neuigkeit drucken
zurück zurück