Theater Drachengasse  Bar&Co
AKTUELLE PRODUKTIONEN


Abendstimmung Afrika Digitalprint
von Malibu Diaries
Uraufführung
Eigenproduktion Theater Drachengasse

Theater Drachengasse
7. Mai – 9. Juni 2018
Di-Sa um 20 Uhr
Vorstellungen auch am Mo, 14. und am Mo, 28. Mai 2018, keine Vorstellungen am 19. Mai und 2. Juni 2018

Jetzt Karten reservieren

 

Foto: Andreas Friess

 
Foto: Andreas Friess  




















Du brauchst das afrikanische Elend, damit du ein Stück darüber machen kannst.

Kenia produziert Schnittblumen und vergiftet dabei sein Trinkwasser mit Pestiziden. Der Kongo muss Hühner importieren, weil die Bevölkerung in den Bergbau gedrängt wurde. Mädchen aus Nigeria landen in der Prostitution statt im Wohlstand der westlichen Welt. Das Elend in Afrika ist endlos, und ebenso ist es der Bühnentext darüber. Denn der Regisseur will das totale Bild der afrikanischen Ausbeutung zeigen, von den Kolonialmächten bis zur Weltbank.

Für jedes verhungernde Kind ein Wort. Für jede Million, die auf ein Schweizer Bankkonto fließt, ein Satz. Auf 1500 Seiten soll sich der Schauspieler um Kopf und Kragen reden. Auf dass das Theater sich endlich befreit aus dem Paralleluniversum arroganter Auswendiglerner. Falls es das überhaupt noch kann, angesichts von YouTube-Kanälen mit Millionenpublikum. Doch was verändert das alles an den Milliarden Stunden, die Frauen mit Wassertragen verbringen?

Text: Léon Engler
Regie: Michael Schlecht
Bühne, Kostüme: Imke Paulick
Video: Moritz Grewenig, Jan Zischka
Regieassistenz: Matthäus Leidenfrost
Es spielen: Luis Lüps, Gottfried Neuner

Rechte bei Léon Engler

Hier gehts zum HÖRBEISPIEL


  Foto: Andreas Friess
  Foto: Andreas Friess

 

Léon Engler

 

Drucken Drucken
zurück zurück